Datenschutzhinweise der Landesgartenschau Torgau gGmbH gemäß Art. 13 und 14 DSGVO

1. Allgemeines

Die Landesgartenschau Torgau gGmbH (im Weiteren: „Verantwortlicher“ oder „verantwortliche Stelle“) informiert mit den nachfolgenden Datenschutzhinweisen über den Umfang, die Art und den Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten gemäß Art. 13 und 14 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO).

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (betroffene Person) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

Eine Verarbeitung personenbezogener Daten ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführter Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

Zu den weiteren von der Datenschutzgrundverordnung verwendeten Begriffen verweisen wir auf die Begriffsbestimmungen in Art. 4 der Datenschutz-Grundverordnung.

Wir behandeln personenbezogene Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften, insbesondere der Datenschutz-Grundverordnung und des Sächsischen Datenschutzdurchführungsgesetzes (SächsDSDG). Unsere Mitarbeiter und Auftragnehmer werden zudem auf das Datengeheimnis, Steuergeheimnis und die Geheimhaltung verpflichtet.

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

2. Verantwortliche Stelle

Die verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist die

Landesgartenschau Torgau gGmbH
vertreten durch die Geschäftsführer, Frau Bettina Klein und Herrn Jochen Heinz
Markt 1, 04860 Torgau
Telefon: (0 34 21) 748 2022
E-Mail: sv_info@laga-torgau.de
www.laga-torgau.de

3. Datenschutzbeauftragter der Landesgartenschau Torgau gGmbH

Die Landesgartenschau Torgau gGmbH hat einen Datenschutzbeauftragten bestellt. Sie erreichen diesen unter:

Stadtverwaltung Torgau
Markt 1, 04860 Torgau, Zimmer 208
Tel.: (0 34 21) 74 82 49
E-Mail: datenschutz@torgau.de

4. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Die Landesgartenschau Torgau gGmbH verarbeitet personenbezogene Daten für die Erfüllung der ihr als gGmbH obliegenden Aufgaben. Die Verarbeitung ist daher für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich, die im öffentlichen Interesse liegt und der Landesgartenschau Torgau 2022 gGmbH übertragen wurde (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. e) DS-GVO i.V.m. § 3 SächsDSDG).

Wir verarbeiten personenbezogene Daten außerdem für die Erfüllung von Verträgen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DS-GVO, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. C) DS-GVO, zur Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit f) DS-GVO und aufgrund von Einwilligungen der betroffenen Personen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DS-GVO).

Eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling erfolgt nicht.

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir von den betroffenen Personen erhalten. Außerdem verarbeiten wir personenbezogene Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Schuldnerverzeichnisse, Grundbücher, Handelsregister, Medien) sowie von anderen Behörden (Meldeämter, Fachbehörden, Gerichte, Finanzämter).

5. Datenerhebung beim Besuch der Internetseite www.laga-torgau.de

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewähr-leisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

5.1 Notizen

Wenn Sie über die verschiedenen Notizfunktionen Notizen erfassen und auch ggf. mit anderen Personen teilen, werden diese Angaben bei uns gespeichert. Die Speicherung erfolgt zunächst in der Anwendung, in der die Notizen eingegeben wurden. Also dem Gremieninfosystem oder dem mobilen RICH-Client. Bei der nächsten Online-Verbindung der Systeme, in Verbindung mit Ihrer erfolgreichen Authentifikation, werden diese Informationen zwischen dem Gremieninfosystem und dem RICH-Client synchronisiert.

Die Speicherung sowie die Synchronisation der Notizdaten erfolgt verschlüsselt, sodass ein Zugriff, auch für die Systemadministration, ausgeschlossen ist.

5.2 Kontaktformular

Bei Nutzung des bereitgestellten Kontaktformulars ist die Angabe des Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse erforderlich, um die Anfrage zuordnen und beantworten zu können. Weitere Angaben (z.B. Adresse und Telefonnummer) können freiwillig getätigt werden. Sofern der Nutzer über das Kontaktformular mit der Landesgartenschau Torgau gGmbH Kontakt aufnimmt, werden die von ihm übermittelten personenbezogenen Daten gespeichert. Diese personenbezogenen Daten werden ausschließlich für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert und gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Bei der Nutzung des Kontaktformulars auf der Internetseite der Großen Kreisstadt Torgau werden die folgenden, durch den Internetbrowser des Nutzers übermittelten Daten erhoben:

  • Name

  • E-Mail Adresse

 

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellten E-Mail-Adressen möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, wird aus Ihren Angaben aus dem Anfrageformular eine E-Mail generiert und an den info@laga-torgau.de gesandt. Das bedeutet, dass ihre Daten im E-Mail-Postfach des Adressaten gespeichert werden.

Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt somit ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

 

6. Cookies

Die Landesgartenschau Torgau gGmbH verwendet auf ihren Internetseiten so genannte „Cookies". Cookies sind Textdateien, die von Internetseiten auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und beim erneuten Besuch der Seite abgerufen werden. Sie ermöglichen eine eindeutige Identifikation des Nutzers bei einem erneuten Seitenaufruf. Wir verwenden auf unserer Website darüber hinaus Cookies, die eine Analyse des Surfverhaltens der Nutzer ermöglichen, um die Qualität unserer Webseite und ihrer Inhalte zu verbessern. Die durch Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

Durch den Einsatz von Cookies können die Internetseiten nutzerfreundlicher gestaltet werden. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird.

Sie können die Setzung von Cookies jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung im genutzten Internetbrowser verhindern. Bereits gesetzte Cookies können jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Wenn Sie das Setzen von Cookies im Internetbrowser deaktivieren, sind unter Umständen nicht alle Funktionen der Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Google Fonts (Bezug vom Google Server)

Wir verweisen auf den Bezug von Schriften (und Symbolen) zum Zwecke einer technisch sicheren, wartungsfreien und effizienten Nutzung von Schriften und Symbolen im Hinblick auf Aktualität und Ladezeiten, deren einheitliche Darstellung und Berücksichtigung möglicher lizenzrechtlicher Beschränkungen. Dem Anbieter der Schriftarten wird die IP-Adresse des Nutzers mitgeteilt, damit die Schriftarten im Browser des Nutzers zur Verfügung gestellt werden können. Darüber hinaus werden technische Daten (Spracheinstellungen, Bildschirmauflösung, Betriebssystem, verwendete Hardware) übermittelt, die für die Bereitstellung der Schriften in Abhängigkeit von den verwendeten Geräten und der technischen Umgebung notwendig sind; Dienstanbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, Mutterunternehmen: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO);  Website: https://fonts.google.com/; Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy.

Mit der Nutzung unserer Webseite erklärt sich der Seitenbesucher mit der Übermittlung seiner IP-Adresse an Google ausdrücklich einverstanden.

Google Maps

Um die einzelnen Teilobjekte der Landesgartenschau und Parkplätze anzuzeigen und im Rahmen des Mängelmelders Orte genau beschreiben zu können, hat die Landesgartenschau Torgau gGmbH auf Ihrer Internetseite Google Maps eingebunden. Google Maps ist ein Angebot der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“). Bei der Nutzung von Google Maps werden von Google auch Daten über die Nutzung der Maps-Funktionen durch Besucher der Webseiten erhoben, verarbeitet und genutzt. Nähere Informationen über die Datenverarbeitung durch Google sind dem Datenschutzhinweisen von Google entnehmen: https://policies.google.com/privacy?gl=DE&hl=de. Die Nutzung von Google Maps erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung der Online-Angebote und an einer leichten Auffindbarkeit der auf der Website angegebenen Orte. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Weitere Informationen zur Datennutzung zu Werbezwecken durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten erfahren Sie auf den Webseiten von Google: https://policies.google.com/technologies/partner-sites?hl=de und https://policies.google.com/technologies/ads?hl=de.

Facebook

Die Landesgartenschau Torgau gGmbH nutzt mit ihrer Facebook-Fanpage (https://www.facebook.com/Landesgartenschau-Torgau-2022) und ihrer Instagram-Seite (https://www.instagram.com/landesgartenschau_torgau_2022/) zwei technische Plattformen von Facebook (Meta Platforms Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland). Der folgende Text bezieht sich auf beide Präsenzen, auch wenn lediglich von Facebook gesprochen wird.

Die Landesgartenschau Torgau gGmbH weist darauf hin, dass beim Aufruf von Facebook von diesem Anbieter Daten verarbeitet werden, worauf die Große Kreisstadt Torgau keinen Einfluss hat. Welche Daten Facebook im Detail speichert und wie das Unternehmen diese Daten nutzt, ist nicht genau bekannt. Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzrichtlinie von Facebook: https://www.facebook.com/about/privacy/. Sie nutzen die Facebook-Seite und ihre Funktionen daher in eigener Verantwortung. Dies gilt insbesondere für interaktive Funktionen (wie beispielsweise Kommentieren, Teilen, Bewerten). Beim Besuch der Facebook-Seite der Landesgartenschau Torgau gGmbH erfasst Facebook unter anderem die IP-Adresse sowie weitere Informationen, die in Form von Cookies auf Ihrem Endgerät vorhanden sind. Diese Informationen werden verwendet, um der Landesgartenschau Torgau gGmbH als Betreiber der Facebook-Seite statistische Informationen über die Inanspruchnahme der Facebook-Seite zur Verfügung zu stellen. Nähere Informationen hierzu stellt Facebook unter folgendem Link zur Verfügung: https://www.facebook.com/help/pages/insights.

Für die Beantwortung von Fragen als persönliche Nachricht oder als Kommentar, benötigt die Landesgartenschau Torgau gGmbH im Einzelfall personenbezogene Daten (Name des Facebook-Profils übermittelte Daten), um antworten zu können. Diese Daten werden nur zu dem angegebenen Zweck zur Beantwortung der Frage oder Kontaktaufnahme verwendet.

7. Empfänger der personenbezogenen Daten

Die Landesgartenschau Torgau gGmbH gibt personenbezogene Daten nur weiter, wenn:

  • gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO eine ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt worden ist,

  • gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO für die Weitergabe eine gesetzliche Verpflichtung besteht oder

  • gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. e) DS-GVO die für die Wahrnehmung einer öffentlichen Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt und die der Landesgartenschau Torgau gGmbH übertragen wurde,

  • gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO für die Verarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen der Landesgartenschau Torgau gGmbH.

 

In diesem Rahmen kann die Übermittlung personenbezogener Daten erfolgen zum Beispiel an Fachbehörden, Aufsichtsbehörden, Finanzämter, Gerichte, Gerichtsvollzieher, oder unsere Dienstleister, zum Beispiel Bankunternehmen, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Handwerksbetriebe, oder sonstige Dritte wie Versicherungsgesellschaften bei Schadensfällen.

Personenbezogene Daten werden grundsätzlich nicht an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, es sei denn, dies ist zur Erfüllung der uns obliegenden Aufgaben oder zur Erfüllung eines Vertragsverhältnisses erforderlich, zum Beispiel wenn der Betroffene seinen Sitz in einem Drittland hat.

8. Speicherung von Daten

Personenbezogene Daten werden so lange gespeichert, wie dies für die Aufgabenerfüllung oder zur Erfüllung des Vertragsverhältnisses erforderlich ist. Darüber hinaus bestehen verschiedene gesetzliche Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, zum Beispiel aus dem Handelsrecht und der Abgabenordnung. Die dort geregelten Aufbewahrungsfristen betragen zwischen 2 und 10 Jahren.

9. Rechte der Betroffenen

Recht auf Auskunft

Betroffene Personen haben das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, hat sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die weiteren in Art. 15 DS-GVO aufgezählten Informationen. Insoweit sind die in § 9 SächsDSDG enthaltenen Beschränkungen zu beachten.

Recht auf Berichtigung

Betroffene Personen haben außerdem das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat die betroffene Person außerdem das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen, Art. 16 DS-GVO.

Recht auf Löschung

Betroffene Personen haben außerdem das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, wenn die in Art. 17 DS-GVO aufgezählten Voraussetzungen vorliegen, insbesondere wenn die betroffene Person gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat und keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vorliegen, Art. 17 DS-GVO. Insoweit sind die in § 7 SächsDSDG enthaltenen Beschränkungen zu beachten.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Betroffene Personen haben außerdem das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DS-GVO genannten Voraussetzungen gegeben sind. Insoweit sind die in § 7 SächsDSDG enthaltenen Beschränkungen zu beachten.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Betroffene Personen haben außerdem das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

  1. a) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und

  2. b) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

 

Bei der Ausübung dieses Rechts haben betroffene Personen ferner das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung

Betroffene Personen haben außerdem das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e) oder lit. f) DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen, Art. 21 Abs. 1 DS-GVO.

Recht auf Widerruf der Einwilligungserklärung

Wenn die Verarbeitung auf einer Einwilligung beruht, haben betroffene Personen das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, Art. 7 Abs. 3 DS-GVO. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Betroffene Personen haben außerdem das Recht auf Beschwerde bei dem Sächsischen Datenschutzbeauftragten, wenn sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Datenschutzgrundverordnung verstößt.

Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Freistaates Sachsen. Dieser ist wie folgt zu erreichen:

Sächsischer Datenschutzbeauftragter

Postfach 11 01 32
01330 Dresden
E-Mail: saechsdsb@slt.sachsen.de