Der Ornissteg entsteht



Mit einem großen Kran ließ die Firma Schmees und Lühn am 12.01.2022 die schweren Metallteile für den künftigen Ornissteg an der Eisbahnwiese an Ort und Stelle heben. Die haben jeweils ein Gewicht von 2,8 bis 3,5 Tonnen. Maßarbeit war hier beim Einschweben gefragt.


Am Montag hat das Unternehmen begonnen, das Bauwerk zu erstellen. Bis Ende der Woche soll eben dieser Arbeitsschritt abgeschlossen sein. Dann fehlen noch die Feinarbeiten, der rutschfeste RHD-Belag in der gleichen Farbe wie die im Glacis neu entstandenen Wege und natürlich das Geländer.