Ein Tag im Zeichen des Ökosystems Wald



Über 520.000 Hektar Wald gedeihen im Freistaat Sachsen. Das sind mehr als eine halbe Million Gründe, dieses vielschichtige und schützenswerte Ökosystem genauer kennenzulernen!

Am Mittwoch, den 18. Mai 2022 rufen deshalb das „Grüne Klassenzimmer“ der 9. Sächsischen Landesgartenschau in Torgau und der Staatsbetrieb Sachsenforst einen „Tag des Waldes“ aus.

Florian Köhler vom Forstbezirk Taura nimmt ab 13 Uhr direkt am Haupteingang zur LAGA, an der Fußgängerbrücke gegenüber des Bahnhofes, erste Interessierte aller Altersgruppen mit auf eine Führung durch den Stadtpark Glacis und erläutert auf dem Weg zum „Grünen Klassenzimmer“, was diesen kleinen Wald mitten im Ort vegetativ ausmacht. Was wächst hier und wie unterscheidet man die zahlreichen Baumarten eigentlich voneinander? Alle sind eingeladen, ihr Wissen zu testen und spielerisch zu erweitern.

Anschließend können die großen und kleinen Besucherinnen und Besucher einen Blick in die Ausbildung zum Forstwirt werfen: Was macht die Arbeit im Wald eigentlich aus und was sollte man dafür an Fähigkeiten bereits mitbringen? Antworten darauf findet man am Thementag im zwanglosen Gespräch – natürlich unter freiem Himmel! Auch das Team der Walderlebnisscheune Taura stellt sich vor und hat so manche Überraschung im Gepäck.

Bei Bedarf findet am Nachmittag um 15 Uhr noch eine weitere Führung mit Florian Köhler im Gelände statt.