Tagesticket-Preis aufgrund der Umpflanzung vorübergehend gesenkt

Auf Hochtouren laufen aktuell die Umpflanzungen der reichlich 4000 Quadratmeter Wechselflorflächen auf dem Gelände der 9. Sächsischen Landesgartenschau in Torgau. Leider konnte die Frühjahrsbepflanzung auf Grund von Lieferverzögerungen bisher nicht vollständig durch die Sommerbepflanzung ausgetauscht werden. Das aktuelle Bild ist deshalb an so manchen Stellen weder schön noch zufriedenstellend und sorgt entsprechend für nachvollziehbare Kritik.


„Das wissen wir und wir bedauern das sehr. Und die Unternehmen arbeiten wirklich mit Hochdruck daran, die Mängel bis zum Wochenende abzustellen und die Umpflanzungen abzuschließen“, verspricht Bettina Klein, Geschäftsführerin der LAGA gGmbH. Nach Abstimmungsgesprächen zwischen den Gartenbauunternehmen und der Landesgartenschaugesellschaft sind zudem die Bewässerungsintervalle für die Pflanzen noch einmal verkürzt beziehungsweise an die aktuellen Witterungsverhältnisse angepasst worden.


Darüber hinaus hat sich LAGA gGmbH entschieden, den Preis für die Tageskarten ab sofort (14. Juni) bis kommenden Montag (20. Juni) um drei Euro zu senken, um den Gästen trotz. der aktuell noch andauernden Umpflanzmaßnahmen, wie sie auf jeder dieser Ausstellungen üblich sind, einen Besuch auf der LAGA ans Herz zu legen. Wer also aktuell die Landesgartenschau in Torgau besuchen möchte, kann dies für einen Tagespreis von 15 Euro statt bisher 18 Euro tun – gültig bis 20. Juni 2022.