Hauptgestüt Graditz


Gestütsführung*

Datum

25.09. SO

Uhrzeit

13.30 - 14 Uhr

Grünes Klassenzimmer_mit Text_edited.jpg


Gestütsführung*

Direkt an der Elbe und nur wenige Kilometer von Torgau entfernt, befindet sich eine der schönsten Gestütsanlagen Europas: das Hauptgestüt Graditz. Jahrhundertelange Pferdezuchttradition trifft hier auf zeitgemäße Haltungs- und Ausbildungskonzepte. Bereits 1630 erfolgte die erste urkundliche Erwähnung als Stätte der Pferdezucht. 1694 ging das Anwesen in den Besitz August des Starken über, der die Gestütsanlage 1722 nach Plänen des Hofbaumeisters Pöppelmann ausbauen ließ. So entstanden das Schlossgebäude und der Gestütspark mit den drei Hauptalleen.

Gemeinsam mit dem Landgestüt Moritzburg ist das Hauptgestüt Graditz seit 1992 unter dem Dach der Sächsischen Gestütsverwaltung (SGV) als Wirtschaftsbetrieb des Freistaates Sachsen vereint. Während in Moritzburg vor den Toren der sächsischen Landeshauptstadt Dresden der gestütseigene Hengstbestand sowie die Landesfachschule für Reiten und Fahren verortet sind, bietet das ländlich gelegene Graditz viel Raum und gutes Weideland für die Stutenherde der SGV und die Jungpferdeaufzucht. Eine Vielzahl erfolgreicher Zucht- und Sportpferde sind bereits aus der gestütseigenen Zucht hervorgegangen. Die Berufsausbildung junger Pferdewirtinnen und Pferdewirte ist eine weitere Kernaufgabe der SGV.

Bei einer Führung mit einem Gestütsmitarbeiter erfahren Sie allerlei Wissenswertes zur Historie des Gestüts, den Pferderassen und den größten Erfolgen.

*Nicht im LAGA-Ticket enthalten. Anmeldung unter 03421 70350