Torgau erleben

Die 9. Sächsische Landesgartenschau Torgau 2022 macht eine mehr als 1000 Jahre alte Elbestadt zum Dreh- und Angelpunkt der Gartenszene im Freistaat.

Entdecken Sie den Reiz einer der am besten erhaltenen Renaissancestädte Deutschlands mit eigenen Augen und genießen Sie das berühmte Torgauer Flair mit allen Sinnen!

NATUR. MENSCH. GESCHICHTE.

Das Motto der Landesgartenschau in Torgau wurde nicht ohne Grund ausgewählt und beschreibt in drei kurzen knackigen Schlagworten das, was die Renaissancestadt an der Elbe ausmacht:

NATUR. MENSCH. GESCHICHTE.

Torgau, umgeben von einer einzigartig intakten Elbaue-Landschaft und großflächigen Wald- und Wiesengebieten, kann auf eine mehr als tausendjährige Zivilisationsgeschichte zurück blicken. Erstmals urkundlich erwähnt wurde die Stadt im Jahr 973. Sie zählt mit ihren über 900 baulichen Einzeldenkmälern in der malerischen Altstadt zu den bedeutendsten und schönsten Renaissancestädten Deutschlands und zieht bis heute Tausende Besucher pro Jahr an.

 

Geprägt wird die Torgauer Stadtansicht vor allem durch Schloss Hartenfels, das größte vollständig erhaltene Schloss der Frührenaissance in Deutschland und ehemaliger Kurfürstensitz der Wettiner. Auf der Hofseite des Ostflügels befindet sich der repräsentativ gestaltete Große Wendelstein, eine fast 20 Meter hohe freitragende steinerne Wendeltreppe. Er diente 1971 bereits als Kulisse für das DEFA-Märchen „Dornröschen“ und ist eines der am häufigsten fotografierten Motive der Stadt.

Großer Wendelstein, Schloss Hartenfels Torgau, Fotograf Andreas Franke - Kopie.JPG
Torgauer Altstadt aus der Luft.jpg

Geschichte hautnah

Im 16. Jahrhundert war Torgau das politische Zentrum Sachsens und eine bedeutende Stätte der Reformation.

 

So prägte Reformator Martin Luther persönlich die Redewendung: „Wittenberg ist die Wiege, Torgau die Amme der Reformation“.

 

Hier weihte er im Jahr 1544 mit der Kapelle auf Schloss Hartenfels den ersten evangelischen Kirchenneubau der Welt ein. Luthers Freund und musikalischer Berater Johann Walter bildete mit der Torgauer Stadtkantorei das Ur- und Vorbild des lutherischen Kantoreiwesens.

Aus der jüngeren Geschichte heraus ist Torgau durch die historisch und international bedeutsame Begegnung zwischen amerikanischen und sowjetischen Soldaten am 25. April 1945 an der Elbe bekannt.

 

Hier besiegelten die Soldaten beider Armeen per Handschlag auf der zerstörten Elbbrücke das Ende des Zweiten Weltkrieges. Seither wird jährlich im April der Elbe Day in Torgau begangen.

Von der Landesgartenschau zu Fuß in die Altstadt

Das Gartenschau-Gelände, das in einen Teil des historischen Stadtparks von Torgau eingebettet ist, umfasst eine Fläche von gut 24 Hektar.

 

Unterschiedliche Rundwege und Pfade strukturieren die Flächen und Gärten auf diesem Areal. Ein Leitsystem führt zu den Attraktionen. Die Gäste erleben so die gesamte Bandbreite der Historie und der neu gestalteten Freiflächen. Die Landesgartenschau ist eine charmante Einladung zu einer Entdeckungstour durch die Natur und die Geschichte Torgaus.

Vom bunten Landesgartenschau-Gelände mit den verschiedenen Angeboten im Stadtpark, auf der Eichwiese, auf den neu angelegten und gestalteten Flächen über das ehemalige Schlachthofareal bis in die Innenstadt ist es nur ein Katzensprung. Darin liegt einer der besonderen Reize der 9. Sächsischen Landesgartenschau, denn hier lässt sich ein Besuch dieser überregional bedeutsamen Ausstellung mit einem Abstecher in die historisch wertvolle Altstadt verbinden. Sie birgt, beispielweise mit dem an der Stadtkirche gut versteckten sogenannten Apothekergarten, weitere Geheimnisse historischer Gartenbaukultur - und die wollen entdeckt werden!

AdobeStock_304263269.jpeg
Hauptportal_Hauptgestuet_Graditz_Imke.jpg

Hauptgestüt Graditz

Das 1686 gegründete kurfürstliche Gestüt ist eine der ältesten sächsischen Pferdezuchtstätten. Mit seiner herrlichen Schloss- und Parkanlage gilt es als ein Kleinod englischer Landschaftsgestaltung.

Während der Landesgartenschau wird das Hauptgestüt Graditz zum Korrespondenzstandort. Besucher haben unter anderem die Möglichkeit, an Gestütsführungen teilzunehmen. 

Eine Gestütsschau findet am 19. Juni 2022 statt. Mehr Infos in Kürze.

Torgau_Bärengraben_Schloss_Hartenfels_Foto_Eileen_Jack (1)
Schloss Hartenfels und Bärengraben, Torgau, Foto Andreas Franke
Katharina_Luther_Stube_Torgau_2-Fotograf Wolfgang Sens (3)
Marktplatz Torgau, Foto Wolfgang Sens (1)
Rosengarten Torgau Foto Wolfgang Sens (1)
Schloss Hartenfels Foto Andreas Franke (1)
Torgau_Schlosskapelle_Schloss_Hartenfels_Foto_Dirk_Brzoska (1) (1)
Torgau, Renaissancerathaus, Foto Eileen Jack (1)